Kassenärztliche Vereinigung Thüringen

Die Kassenärztliche Vereinigung Thüringen (KVT) wurde nach der deutschen Wiedervereinigung 1990 als eingetragener Verein gegründet und 1991 auf gesetzlicher Grundlage in eine Körperschaft des öffentlichen Rechts umgewandelt. Alle zur vertragsärztlichen Versorgung zugelassenen Ärzte und psychologischen Psychotherapeuten sowie Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten sind Mitglieder der KVT.

Wichtigste Organe dieser ärztlichen Selbstverwaltung sind die Vertreterversammlung und der hauptamtliche Vorstand. In verschiedenen Hauptabteilungen und Abteilungen schaffen zurzeit fast 300 Mitarbeiter der Landesgeschäftsstelle in Weimar die Voraussetzungen dafür, dass alle Mitglieder der KVT ihrem Auftrag nachkommen können.

Wesentliche Aufgaben:

  • Vertragsverhandlungen mit den Krankenkassen
  • Sicherstellung der medizinischen Versorgung rund um die Uhr
  • Qualitätssicherung
  • Zusammenarbeit mit den Krankenkassen im Sinne einer gemeinsamen Selbstverwaltung zu Fragen der Erteilung der Zulassung, zur Garantie einer flächendeckenden wohnortnahen ambulanten Versorgung, zur Abwendung eines Ärztemangels einer immer älter werdenden Ärzteschaft und fehlendem Nachwuchs.

Kassenärztliche Vereinigung Thüringen
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Zum Hospitalgraben 8
99425 Weimar
T: 0 36 43 | 55 90
www.kvt.de

Artikel abgelegt in
Organisation

IMPRESSUM | KONTAKT | DATENSCHUTZ