Überspringen zu Hauptinhalt

Forschungsstudie zum Fachkräftebedarf der Freien Berufe in Thüringen liegt vor

Frei­be­ruf­ler sind Pro­blem­lö­ser. Das gilt im Ein­zel­fall wie im gesell­schaft­li­chen Maß­stab. Beson­ders die noch immer nicht über­wun­dene Pan­de­mie hat es gezeigt – auf die Freien Berufe ist immer Verlass.

Die Freien Berufe in Thü­rin­gen haben aber – wie andere auch – selbst ein Pro­blem: die Siche­rung der Aus­bil­dung ihres Berufs­nach­wuch­ses und der Fach­kräfte für die künf­tige Auf­recht­erhal­tung des Betriebs der Pra­xen, Büros und Kanz­leien wird zur immer grö­ße­ren Herausforderung.

Grund genug für den Lan­des­ver­band der Freien Berufe Thü­rin­gen e.V. (LFB Thü­rin­gen), die damit ver­bun­de­nen Fra­gen sys­te­ma­tisch und unter Berück­sich­ti­gung der Beson­der­hei­ten der ein­zel­nen Berufs­grup­pen zu unter­su­chen. Mit maß­geb­li­cher Unter­stüt­zung des Thü­rin­ger Minis­te­ri­ums für Wirt­schaft, Wis­sen­schaft und Digi­tale Gesell­schaft und des Insti­tuts für Freie Berufe Nürn­berg ist die­ses Thema unse­rer Kennt­nis nach in die­ser Breite erst­mals in Thü­rin­gen wis­sen­schaft­lich beleuch­tet worden.

Her­aus­ge­kom­men ist ein umfang­rei­cher For­schungs­be­richt. Beson­ders inter­es­sant ist, wel­che Lösungs­an­sätze schon exis­tie­ren und wo die Poli­tik noch hel­fen und unter­stüt­zen muss.

Laden Sie sich den voll­stän­di­gen For­schungs­be­richt hier oder direkt von der Web­site des IFB Nürn­berg her­un­ter. Die Kurz­fas­sung des Berichts sen­den wir Ihnen auf Anfor­de­rung gern als hand­li­che Bro­schüre zu.

Sie wer­den nicht nur Ant­wor­ten fin­den. Viel­mehr drän­gen sich auch Fra­gen auf, die die Fort­set­zung der Unter­su­chung nahe legen. Auf Ihr Feed­back sind wir gespannt und wür­den uns freuen, mit Ihnen im Gespräch zu bleiben.

×Suche schließen
Suche