skip to Main Content

Freie Berufe sind der kom­pe­tente und ver­läss­li­che Part­ner für qua­li­ta­tiv anspruchs­volle Dienst­leis­tung in allen wesent­li­chen Berei­chen. Sie haben eine große Bedeu­tung für Wachs­tum und Beschäf­ti­gung in unse­rer moder­nen Dienst­leis­tungs­ge­sell­schaft.

Der Lan­des­ver­band der Freien Berufe Thü­rin­gen e.V. (LFB) bün­delt und ergänzt als Dach­ver­band die Akti­vi­tä­ten der Kör­per­schaf­ten und Ver­bände der ein­zel­nen Freien Berufe. Die Ver­tre­tung der beson­de­ren Inter­es­sen der Freien Berufe ist seine Kern­auf­gabe.

Unsere Mit­glie­der sind die Ver­bände und Kör­per­schaf­ten des öffent­li­chen Rechts der ein­zel­nen Freien Berufe des Lan­des Thü­rin­gen. Der LFB Thü­rin­gen ver­tritt die Mehr­zahl der über 20.000 Ange­hö­ri­gen Freier Berufe in Thü­rin­gen.

Neben Indus­trie, Hand­werk und Han­del haben die Freien Berufe eine hohe volks­wirt­schaft­li­che Bedeu­tung für Wachs­tum und Beschäf­ti­gung in unse­rer Dienst­leis­tungs­ge­sell­schaft und leis­ten einen wesent­li­chen Bei­trag zum Brut­to­so­zi­al­pro­dukt.

Der LFB Thü­rin­gen ist Mit­glied im Bun­des­ver­band der Freien Berufe (BFB) und arbei­tet auf regio­na­ler Ebene mit dem Ver­band der Wirt­schaft Thü­rin­gens zusam­men (VWT).

Der LFB Thü­rin­gen ist dar­über hin­aus ein­heit­li­cher Ansprech­part­ner (EA) für die Umset­zung der EG-Dienst­leis­tungs­richt­li­nie für die nicht­ver­kam­mer­ten Berufe im Frei­staat Thü­rin­gen.

×Close search
Suche