Überspringen zu Hauptinhalt

Thüringer Kammern und Verbände der Freien Berufe und der beruflichen Selbstverwaltung fordern gemeinsam die Wiedereinführung des technischen Referendariats

Angesichts des bereits bestehenden Fachkräftemangels, der sich künftig noch massiv verschärfen wird, muss auch der Freistaat Thüringen nach Auffassung des Bundes der Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure e. V., des beamtenbundes und der tarifunion thüringen e. V., der Architektenkammer Thüringen, der Ingenieurkammer…

Mehr Lesen ›

Resolution der Landesverbände der Freien Berufe

- Presseerklärung - Erfurt/Weimar: ln einer Resolution appellieren die Landesverbände der Freien Berufe an die Bundesregierung, die durchaus wirksamen Hilfsinstrumente in der Corona-Krise nachzuschärfen. Wesentlich sei, Liquidität in den Unternehmen zu belassen, um möglichst viele Unternehmen - auch aus den…

Mehr Lesen ›

Festakt zum 25-jährigen Jubiläum des Landesverbandes der freien Berufe Thüringen

Die Kon­fe­renz­räume am Wei­ma­rer Sitz der Kas­sen­ärzt­li­chen Ver­ei­ni­gung Thü­rin­gen waren in stil­vol­ler Club­at­mo­sphäre her­ge­rich­tet: das 25. Jahr sei­nes Bestehens wollte der Lan­des­ver­band der Freien Berufe Thü­rin­gen am 30. Sep­tem­ber 2016 sozu­sa­gen “im Wohn­zim­mer”, aber kei­nes­wegs pri­vat bege­hen. Immer­hin gaben sich der Thü­rin­ger Minis­ter­prä­si­dent Bodo Rame­low als Schirm­herr der Ver­an­stal­tung, der Prä­si­dent des Thü­rin­ger Land­tags Chris­tian Carius, der Euro­pa­ab­ge­ord­nete Jakob von Weiz­sä­cker und Dipl. Ing. Hans-Ull­rich Kam­meyer, Prä­si­dent der Bun­des­in­ge­nieur­kam­mer und Mit­glied des Prä­si­di­ums des BFB, vor zahl­rei­chen Gäs­ten die Ehre, ihre Sicht zur aktu­el­len Lage der Freien Berufe vor dem Hin­ter­grund aktu­el­ler Ent­wick­lun­gen in Europa zu reflek­tie­ren und dar­über mit den zahl­rei­chen Gäs­ten im Audi­to­rium ins Gespräch zu kommen.

Mehr Lesen ›

Lage und Perspektive der Freien Berufe in Thüringen

EIN NEUER ANFANG Die Angehörigen der Freien Berufe standen während der gesellschaftlichen und politischen Veränderungen der Deutschen Wiedervereinigung im Jahre 1989 an erster Stelle beim Wiederaufbau von Praxen, Kanzleien und Büros. Die wiedergewonnene Freiheit und die Möglichkeiten einer demokratischen Gesellschaft…

Mehr Lesen ›

Festveranstaltung 20 Jahre LFB

Der Landesverband der Freien Berufe beging am 4. Mai 2011 sein 20-jähriges Bestehen mit einer Festveranstaltung im Saal der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen in Weimar.   Für viele war dies ein Anlass für ein frohes Wiedersehen ehemaliger Wegbegleiter.   Als Festredner…

Mehr Lesen ›

Leitbild der Freien Berufe

Freie Berufe haben in der Bundesrepublik Deutschland einen festen Platz, sozusagen als Scharnier zwischen Bürger und Staat. Gleichwohl werden sie öffentlich nicht als Gruppe oder Einheit wahrgenommen. Nicht wenige Bürger wissen mit dem Begriff Freier Beruf nicht viel anzufangen, auch…

Mehr Lesen ›

Freie Berufe in Thüringen und der LFB

Freie Berufe sind ein kompetenter und verlässlicher Partner für qualitativ anspruchsvolle Dienstleistungen in allen wesentlichen Bereichen unserer Gesellschaft. Freie Berufe sichern als Expertenberufe den Zugang zu zentralen gesellschaftlichen Systemen, wie zum Gesundheitssystem oder zum Rechtssystem, sie tragen zu einem funktionierenden Steuersystem bei, sie verbürgen die Sicherheit von Gebäuden und die Verlässlichkeit von Eigentumsgrenzen.
Mehr Lesen ›

Steuerberater/in

Steuerberater/innen sind auf dem Gebiet der unbeschränkten Hilfeleistung in Steuersachen ein Organ der Rechtspflege. Zu ihren Mandanten zählen international tätige Unternehmen ebenso wie der regionale Mittelstand und Privatpersonen. Steuerberater nehmen für ihre Mandanten vielfältige Aufgaben wahr, wie etwa Beratung und Vertretung in Steuerangelegenheiten, Bilanzierung und Buchführung sowie Existenzgründungs- und Unternehmensberatung.
Mehr Lesen ›

Rechtsanwalt

Der Rechtsanwalt (m/w) übt kein Gewerbe aus, sondern ist Freiberufler. Er ist dem anwaltlichen Berufsrecht unterworfen, insbesondere der Berufsordnung für Rechtsanwälte und dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz. Anwaltliche Tätigkeit ist stets interessengebunden: seinen Auftrag (Mandat) erhält der Rechtsanwalt von natürlichen oder juristischen Personen, den Mandanten. Diese können sich in jedem gerichtlichen Verfahren oder vor Behörden anwaltlich vertreten bzw. in Straf- oder Bußgeldsachen verteidigen lassen.
Mehr Lesen ›
×Suche schließen
Suche